Sie sind hier: Startseite > Kultur

Kultur

Geltorf (dänisch: Geltorp; platt: Geldörp) ist eine Gemeinde im Kreis Schleswig-Flensburg in Schleswig-Holstein. Esprehm (dän. Esbrem) liegt teilweise im Gemeindegebiet, der Teil jenseits der Au gehört zum Kreis Rendsburg-Eckernförde.
Geltorf wurde mehrfach im Rahmen des Wettbewerbs Unser Dorf soll schöner werden ausgezeichnet.

Geschichte
Der Ortsname wurde 1575/1576 schriftlich dokumentiert und bedeutet etwa Dorf des Gælli. Er setzt sich aus -torf (adän. thorp, mndt. dorp) für Dorf, Siedlung und *Gælli als Nebenform zum altnordischen Rufnamen Gellir (vgl. altnord. gella ≈ brüllen, also etwa der Brüllende) zusammen. Eine Parallele ist Gjellerup in Westjütland[2].
Bis zum Deutsch-Dänischen Krieg 1864 gehörte der Ort zum Herzogtum Schleswig, welches ein Lehen Dänemarks war. Kirchlich gehörte der Ort zum Kirchspiel Haddeby (Haddeby Sogn).

Kultur
Das Dorfleben der Gemeinde Geltorf wird von mehreren Vereinen und Verbänden geprägt. Zu diesen gehören die "Geldörper Schüttengill vun 1863", die Freiwillige Feuerwehr Geltorf und die "Geldörper Punschtied". Im Herzen der Gemeinde liegt "Reimers Gasthof". Dieser stellt den Dorfmittelpunkt dar. In ihm feiert die Schützengilde ihr Fest, veranstaltet die Feuerwehr ihre Bälle und feiern die Bürger ihre Jubiläen und Geburtstage. Aber auch von sich aus veranstaltet die Betreiberfamilie Drews viele Buffets und sogar Konzerte.

Geldörper Punschtied
Die "Geldörper Punschtied" ist ein kleiner Weihnachtsmarkt, der von einem Interessensverbund der Geltorfer Wirtschaftsbetriebe geplant und ausgeführt wird. Die Erstauflage fand im Jahr 2003 statt. In den ersten Jahren wurde sie auf dem Vorplatz der Bushaltestelle veranstaltet. Inzwischen bietet sie Ihren Besuchern unter dem Vordach des Feuerwehrhauses Platz. Jährlich kommen circa 400 Besucher am Samstag des vierten Adventswochenendes zu dieser Veranstaltung. Die erwirtschafteten Überschüsse fließen in die Verschönerung der Gemeinde, so wurden nach und nach alle Straßenlaternen mit Adventssternen versehen und der Spielplatz erhielt neue Spielgeräte.

Geldörper Schüttengill vun 1863
Seit mehr als 150 Jahren ist die Schützengilde ein fester Bestandteil des Dorflebens. Das Gildefest liegt auf dem letzten Juniwochenende, dann wird das neue Schützenkönigspaar ermittelt.

Segler finden auf der Schlei ein hervorragendes Segelrevier mit wunderschönen Segelhäfen. Segeltörns bis in die Ostsee sind beliebt. Motorbootführer finden wunderschöne Buchten zum Ankern. Der Wasserskiläufer hat hervorragende Möglichkeiten. Auch bei Windsurfern ist die Schlei sehr beliebt.

Der Paddler und Ruderer kann von der Schlei aus in vielen Nebengewässern, kleinen Flüssen und Auen die schöne Landschaft erkunden. Camper finden einen komfortablen Platz unmittelbar an der Schlei.

Badespaß für Wasserratten durch wunderschöne Badestellen an der Schlei, dem Haddebyer Noor und dem Selker Noor. Unmittelbar am Selker Noor befindet sich die besonders für Kinder geeignete herrlich gelegene Badestelle in Selk.

Für Radfahrer sind kurze und auch lange Routen ausgeschildert, der Wanderer kann immer wieder neue Ecken entdecken, die sich an Schönheit übertreffen. Der Sportler findet Reitanlagen, Reiterhöfe, Tennisplätze, einen Golfplatz, Leichtathletiksportanlagen, Fußball- und Bolzplätze, Skateboardanlagen.

Motorradfahrer finden, was sie suchen, Kurven! Autofahrer können Ausflüge bis zur Nord- oder Ostsee und nach Dänemark unternehmen.

Allgemein